Raise!

Irgendwie ist es ja wenig einfallsreich momentan kundzutun wie toll man Pokern findet, aber was soll ich machen? Mich hat es seit geraumer Zeit voll gepackt!

Erstmals von diesem Trend Notiz genommen habe ich vor knapp zwei Jahren als bei Lidl-Finnland ein Pokerset im wöchentlichen Sonderangebotsprospekt auftauchte. Ich konnte mir da keinen rechten Reim drauf machen.Pokern? Das Spiel, das wir vor knapp 20 Jahren beim Kumpel im Keller um stinkende, grünliche 10-Pfennig-Stücke gespielt haben? Das soll nun auf einmal in sein? Musste wohl so sein, denn schon kurze Zeit später starteten im DSF die ersten Poker-Sendungen, durch die ich dann die Regeln von Texas Hold’em lernte. Bald schon landete ein nettes Poker-Spiel auf meinem Palm, dann auf meinem Handy und schließlich habe ich auch noch zwei oder drei Anbieter von Online-Poker ausprobiert. Ich bin dann bei Everest Poker hängen geblieben. Alles sehr übersichtlich dort und es gibt reichlich Tische zum kostenlosen Spiel oder mit sehr geringen Einsätzen. Bisher bewege ich mich da immer im Plus, wobei es hier wirklich nur um $-Cent-Beträge geht. Egal. Beim finalen Showdown um einen Pot von ca. einem US-Dollar kann einem auch schon ganz schön die Düse gehen.

Inkki ist nun mittlerweile auch angesteckt nachdem es bei Pearl ein Poker-Set mit 200 schönen, schweren Chips für schlanke 4,95€ gab. Nun vergeht kaum ein Abend ohne dass die Frage kommt: „Wie wär’s denn noch mit ’ner Runde Pokern?“ und einen Account bei Everest Poker musste ich ihr auch schon einrichten. Wo soll das nur enden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s