30.01.2007

Eigentlich schade, aber unumgänglich. Bisher war es ja schöne Tradition, dass meine Überschriften gleichzeitig Songtitel waren. Damit ist jetzt aber Schluß! Manchmal war es fast mühsamer einen passenden Songtitel zu finden, als den dazugehörigen Blogeintrag zu schreiben. Das eine oder andere mal habe ich mich sogar dabei erwischt, dass ich einen Eintrag deshalb wieder verworfen habe, weil ich keine passende Überschrift finden konnte. Das ist dann ja auch nicht Sinn der Sache. Also gibt es ab jetzt nur noch das aktuelle Datum, was ja auch ein wenig den Tagebuchcharakter dieses Blogs unterstreicht.

Ab heute habe ich sage und schreibe DREI TAGE FREI!!! Diesen Luxus konnte ich zuletzt irgendwann vor Weihnachten genießen. Es wird also auch echt mal wieder Zeit, dass ich etwas zum Durchatmen komme. Diese Tage beginne ich nachher zunächst mal mit einem Kinobesuch. Zunächst wollte ich mir ja „The Fountain“ anschauen. Die Kritiken zu diesem Film sind sich ziemlich uneinig darüber ob es sich dabei nun um große Kunst oder verschrobenen Arthouse-Kitsch handelt. Einig ist man sich nur darin, dass die Handlung kaum nachvollziehbar ist, dafür aber phantastische Bilder gezeigt werden. Nun ist mir aber heute gar nicht nach intellektuellen Höhenflügen und so werde ich mir lieber „The Queen“ von Steven Frears ansehen. Der läuft zwar ziemlich weit draußen (im Cinestar in D-Lörick), dafür wird da aber die Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Da werde ich also sicherlich herrlich aristokratisches Englisch zu hören bekommen.

Eine etwas absurde, aber dafür umso lustigere Geschichte habe ich heute von einem Kollegen gehört. Im letzten Sommer hatten wir auf der Graf-Adolf-Str. ziemlich mit Ameisen zu kämpfen. Einen eher ungewöhnlichen Erklärungsansatz für das massenhafte Auftreten der vielbeinigen Gesellen hatte da unser Chef parat. Er vermutete, dass das benachbarte Sexkino die Tierchen anlocke. Immerhin fiele dort doch ziemlich viel Müll an, größtenteils Einwegtücher mit einem nicht zu unterschätzenden Eiweißgehalt!!! Diese Theorie hat er allen Ernstes, ohne eine Miene zu verziehen, dem staunenden Kollegium während einer Dienstbesprechung vorgestellt. Vielleicht hat er ja gar nicht so Unrecht?!?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s