Perfect View (Meredith Brooks)

Heute ist wieder Papa-Tag! Die Mama haben wir arbeiten geschickt und uns dann mal Düsseldorf von oben angeschaut. Ein Ausflug auf den Rheinturm stand auf dem Programm, wobei der Begriff Ausflug natürlich reichlich übertrieben ist, wohnen wir doch gerade mal zehn Gehminuten vom Ziel entfernt. Jesper war so halbwegs beeindruckt, noch spannender als die Aussicht fand er dann aber doch den Cola- und den Eisautomaten. Ausserdem hat er noch mit einem kleinen Mädchen mit Migrationshintergrund angebandelt und sich todesmutig auf die schrägen Fensterscheiben gelegt. Hier ein paar Eindrücke:

tags: , , , ,

Advertisements

6 Gedanken zu “Perfect View (Meredith Brooks)

  1. Ich hab nur manchmal das Gefühl, dass die Leute etwas irritiert gucken wenn sie dieses T-Shirt sehen. Das unschuldige Wörtchen „titta“ klingt für deutsche Ohren halt doch leicht anzüglich. Wenn es dann noch in Kombination mit dem eigentlich ebenso unschuldigen „fick“ vorkommt, dann wird es vollends peinlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s