Fleisch (Mundstuhl)

So genannte Lebensmittelskandale lassen mich normalerweise relativ kalt. Pflanzenschutzmittel im Obst? Ist mir ziemlich egal, ich esse eh‘ kein Obst. Und außerdem können mich solche Nachrichten einfach nicht überraschen. Der Konsument möchte sein Obst oder Fleisch am liebsten umsonst haben und die Discounter nähern sich des Konsumenten Traum immer mehr an. Ein akuelles Beispiel aus Finnland:

Ein Kilo Hähnchenschenkel für 1,29? Was müssen das für Hähnchen sein? Die haben sich wahrscheinlich selber umgebracht, die Federn und Schenkel ausgerissen. Wenn man nicht bereit ist für sein Fleisch mehr zu bezahlen als für Hundefutter, dann hat man es einfach nicht besser verdient als sich am so genannten Gammelfleisch gehörig den Magen zu verderben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fleisch (Mundstuhl)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s